Ehrenamtliche Helfer in der Arbeit mit Zufluchtsuchenden

 Veranstaltungsreihe für ehrenamtliche HelferInnen in der Arbeit mit Zufluchtsuchenden, vor allem soll sie Burn-out und eigene Traumatisierung verhindern, die Bildung einer Selbsthilfegruppe ermöglichen und einen Austausch mit Zufluchtsuchenden ermöglichen.

Sie ist eine Kooperation des Netzwerkes Gewaltfreie Kommunikation Darmstadt-Südhessen e.V. (www.gewaltfrei-darmstadt.org) und des katholischen Bildungszentrums NR30 in Darmstadt:
20.4.16 Vorbeugung von Burnout in der ehrenamtlichen Arbeit mit Zufluchtsuchenden mit Selbsteinfühlung auf der Basis der Gewaltfreie Kommunikation - Was ist meine Motivation?
4.5.16 Mitleid - Hilfsbereitschaft - Empathie - Verschiedene Wege Menschen empathisch zu begegnen

18.5.16 Umgang mit traumatisierten Menschen - meine Grenzen und Möglichkeiten

1.6.16 Wir sind alle Menschen mit den selben Bedürfnissen - Gemeinsamkeiten hinter unterschiedlichen Traditionen und Werten entdecken – wie gehen wir mit Konflikten um? 
15.6.16 Gemeinsam mit Zufluchtsuchenden erkunden, was sie brauchen und was die ehrenamtlichen HelferInnen geben können und wollen auch angepasst an die jeweiligen Kulturen.

17.4.2016 Empathie Cafe

Flyer
EmpathieCafe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.4 KB
Empathie-Café, Darmstädter Echo 19.4.16.
Adobe Acrobat Dokument 12.5 MB

Workshop "Restorative Circles" 4.11. - 6.11.2016

Konfliktverwandlung im Kreis der Gemeinschaft (nach Dominic Barter) mit Hannah Hartenberg.

Download
Flyer Restorative Circles.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.5 KB